Babypflege

Gesundheitstipps für Mutter und Kind

Die Geburt ist ein einzigartiges Erlebnis. Sie möchten den Weg von der Vorahnung bis zur Nachlieferung sicher und glücklich zurücklegen. Dies erfordert eine angemessene Gesundheitsversorgung vor, während und nach der Schwangerschaft und Geburt.

Vorurteilsgesundheitspflege ist wichtig für beide Partner. Die Pflege ist auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten.

Im Allgemeinen raten Ärzte Paaren, die ein Baby planen, dazu, die Abhängigkeit von Zigaretten, Alkohol oder anderen derartigen Substanzen einzuschränken oder zu beenden. Die werdende Mutter sollte mindestens einen Monat vor der Empfängnis täglich mit der Einnahme von Folsäure beginnen und das Arzneimittel während der Schwangerschaft einnehmen. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass die Wirbelsäule und das Gehirn Ihres Babys richtig wachsen und sich entwickeln. Vergessen Sie niemals, Ihren Arzt zu konsultieren, wenn Sie Medikamente einnehmen, insbesondere nicht verschreibungspflichtige Medikamente, da einige davon Geburtsfehler verursachen. Lebe in einer glücklichen und stressfreien Umgebung.

Schwangerschaftsvorsorge umfasst die Pflege der Gesundheit und des Wohlbefindens von Mutter und Kind.

Regelmäßige leichte Bewegung hält das Körpergewicht und die Durchblutung aufrecht und beugt Stimmungsschwankungen vor. Vermeiden Sie im Laufe der Wochen schweres Heben und alltägliche Aufgaben, die zu viel Anstrengung erfordern.

Regelmäßiger Schlaf gibt Ihrem Körper die nötige Ausdauer, um mit körperlichen Veränderungen umzugehen.

Eine ausgewogene Ernährung mit Blattgemüse, Früchten, Hülsenfrüchten, Eiweiß und Getreide ist ein Muss für alle Schwangeren. Wechseln Sie zu einer Fischdiät, um den IQ Ihres Babys zu erhöhen. Gönnen Sie sich Heißhunger, aber denken Sie daran, die Portionen zu begrenzen.

Achte auf dein Gewicht. Sie werden für zwei Personen essen und eine Gewichtszunahme wird erwartet. Es ist normal, um 35 Pfund während der Schwangerschaft zuzunehmen. Übermäßige Gewichtszunahme kann die Geburt erschweren.

Tragen Sie geeignete Kleidung und Schuhe. Bequeme flache Schuhe verteilen Ihr Körpergewicht gleichmäßig und verhindern Schwellungen im Knöchel und Flüssigkeitsansammlungen. Vermeiden Sie eng anliegende Kleidung. So kann sich Ihr Baby im Mutterleib frei bewegen.

Für diejenigen von Ihnen, die das Spa lieben, sollten Sie die Sauna und den Whirlpool meiden. Achten Sie auf die verwendeten ätherischen Öle. Einige können unerwünschte Kontraktionen auslösen. Tragen Sie Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor auf, um Ihre empfindliche Haut vor Sonnenbrand zu schützen.

Vorsichtig reisen. Vermeiden Sie holprige Straßen. Es ist sicherer, das Fliegen auf das zweite Trimenon der Schwangerschaft zu beschränken.

Überwachen Sie Ihren Zustand und rufen Sie einen Arzt an, wenn Sie etwas Ungewöhnliches bemerken.

Die postpartale Periode Dies ist die Zeit, in der Ihr Körper in seinen früheren Zustand zurückkehrt. Zu den körperlichen Veränderungen zählen Kontraktionen, Muskelschmerzen und Blutungen. Schmerzen lindern mit warmen Bädern. Trinken Sie mehr Flüssigkeit, um Verstopfung zu vermeiden. Seien Sie vorsichtig mit der Hygiene.

Kümmere dich um deine Brüste und Brustwarzen. Erwarten Sie Schmerzen, sobald Ihr Baby zu stillen beginnt. Wenden Sie sich jedoch an einen Laktationsexperten, wenn die Krankheit weiterhin besteht.

Nähren Sie Ihren Körper mit nahrhafter Nahrung. Vermeiden Sie Junk Food, Alkohol und Zigaretten. Machen Sie regelmäßig leichte Übungen und gönnen Sie sich ausreichend Ruhe.

Depressionen und Stimmungsschwankungen nach der Entbindung können zu Tränen und Unzulänglichkeiten führen. Das Gefühl, nach der Geburt niedrig zu sein, ist auf hormonelle Veränderungen zurückzuführen und normal. Die Unfähigkeit, mit dem Problem fertig zu werden, könnte jedoch ein Zeichen für eine Depression nach der Geburt sein. Bitten Sie Ihren Arzt um Hilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.