Babypflege

Baby Health Information – Drei Tipps, die Sie vielleicht nicht kennen

Wenn es um Ihr Baby geht, sind Gesundheitsinformationen eines der wichtigsten Dinge, auf die Sie achten müssen. Wenn Sie ein neuer Elternteil sind, gibt es wahrscheinlich viele kleine Tipps und Tricks, die Sie bald lernen werden. Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, finden Sie hier drei wichtige Informationen zur Gesundheit Ihres Babys, die Sie möglicherweise noch nicht kennen.

Halten Sie Ihr Baby warm, aber nicht zu warm

Dr. William Sears, Vater von acht Kindern und seit über 30 Jahren praktizierender Kinderarzt, berät ständig neue Eltern. Er sagt, dass viele Eltern versuchen, ihr Baby zu warm zu halten. Ein kleines Kind muss keine Temperatur haben, die viel höher als die Raumtemperatur ist. Eine Überbündelung Ihres Kindes kann zu vielen gesundheitlichen Problemen führen – vor allem kann eine Überhitzung zu einer Störung des neurologischen Systems eines Babys führen. Dies kann dazu führen, dass Ihr Baby nicht mehr atmet oder langsamer atmet, bis tatsächlich eine Hirnschädigung auftritt.

Sie sollten auch darauf achten, dass Ihr Baby eine konstante Temperatur hat. Das Gehirn eines Babys reagiert nicht gut auf plötzliche Temperaturänderungen. In den Wintermonaten, in denen es Zeit ist, Ihr Baby nach draußen in die Kälte zu bringen, sollten Sie es innen bündeln, damit seine Körperwärme eine Barriere gegen die Kälte bildet. Ebenso sollten Sie im Sommer immer daran denken, Ihr Baby aus einem klimatisierten Haus in die Hitze zu bringen.

Denken Sie an Babymassage

Babymassagetechniken werden seit Jahrhunderten in verschiedenen Kulturen auf der ganzen Welt angewendet – sie gehören jedoch nach wie vor zu den am wenigsten bekannten Informationen zur Babygesundheit im modernen Nordamerika. Eine Babymassage ist das einfache Reiben und Massieren Ihres Babys sehr sanft und mit Liebe. Eine ein- bis zweimal wöchentliche 10-minütige Massage stärkt die Eltern-Kind-Beziehung. Kinder brauchen Berührung genauso wie Nahrung. Wenn Sie also etwas Zeit für die sanfte Massage Ihres Babys einplanen, können Sie sich wohler bei Ihnen fühlen und gleichzeitig entspannen.

Versuchen Sie es mit Windeln

Beim Wickeln wird Ihr Baby von Kopf bis Fuß mit einer kleinen Decke bedeckt. Das Wickeln wurde in nahezu jeder Kultur angewendet und macht im modernen Zeitalter der Babygesundheitsinformation Fortschritte. Swaddling trägt viel dazu bei, die Beziehung der Eltern zu ihrem Kind zu pflegen. Es hat jedoch auch einige zusätzliche Vorteile. Das Wickeln hilft dabei, die innere Körpertemperatur eines Kindes zu regulieren und macht das Baby einfach zu einem süßen kleinen Päckchen!

Sie können Ihr Kind sicher wickeln, bis es ungefähr vier Monate alt ist. Wenn sie anfangen, sich ein bisschen zu winden, können Sie ihre Arme befreien und ihnen ein bisschen mehr Bewegungsspielraum geben. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass sich Ihr Baby schnell an das Wickeln gewöhnt und es genießt, so nah bei Ihnen zu sein.

Vielleicht haben Sie noch nie von diesen Baby-Gesundheitstipps gehört, aber ich schlage vor, dass Sie sie etwas genauer untersuchen. Sie können jederzeit eine Hebamme oder einen Kinderarzt um Rat oder Hilfe bitten. Unter dem Strich sollten Sie herausfinden, was Ihr Baby wirklich braucht, und sicherstellen, dass es es bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.